Chi Gong (Qigong)
Chi Gong [Chi (= Lebensenergie/Atem) Gong (= Arbeit, Übung)] umfasst entsprechende Übungen, die im Liegen, Sitzen oder Stehen ausgeführt werden können. Dabei wird die Lebensenergie gesammelt, angeregt und durch Energieleitbahnen (Meridiane) geleitet, die nach der traditionellen chinesischen Medizin den Körper über- und durchziehen. Dies können Sie durch einfache Bewegungen bewirken. Die Bewegungen sollen die Energie vor allem im Bereich der Wirbelsäule und der Gelenke frei fließen lassen. Oft wird mit der Bewegung eine bestimmte Atemtechnik verbunden und damit die Wirkung dieser Übung vertieft.
meister wang

Meister Wang im Ditan Park (1997)

Changshou Gong (Langlebigkeits Übung)
nach Meister Wang Hungshou ist eine umfangreiche Sammlung hochwertiger Chi Gong Übungen, die wir bei Meister Wang in Peking gelernt haben. Die im Unterricht geübten Chi Gong-Übungen stärken allgemein die Widerstandskraft des Körpers, der Seele und verbessern  das Konzentrationsvermögen .
Sie können von Personen jeden Alters ohne Vorkenntnisse erlernt werden. Etwa alle drei Monate beginnen wir mit einem neuen Set von Übungen, die energetisch aufeinander abgestimmt sind.
Liu



Mit Meisterin Liu Yafei in Beidaihe (2005)

Nei Yang Gong (Übungen um das Innere zu Nähren)
Meisterin Liu Yafei ist die in ganz China bekannte Vertreterin dieses intensiven Chi Gong Systems. Nei Yang Gong ist in der medizinischen Wirkungen in China über viele Jahre untersucht und weiter entwickelt worden.
An den Kursen kann nach vorheriger Absprache teilgenommen werden. Vorkenntnisse in Chi Gong sind Voraussetzung.